Ernten und Säen – Manifestieren ist wie Früchte anbauen

Was auch immer du in deinen Geist pflanzt, wirst du in der äußeren Welt manifestieren.

 

Genauer gesagt: Was auch immer du kontinuierlich in deinem Bewusstsein präsent hältst, bzw. in deinem Unterbewusstsein verankert hast – dies wächst wie eine Pflanze und bildet Früchte aus.

 

Und diese Früchte werden in deiner erlebten Realität in Form von Manifestationen erscheinen.

 

Manifestieren ist wie Früchte anbauen

Ernten und Säen - Manifestieren ist wie Früchte anbauen
Der Prozess des Manifestierens ist wie Ernten und Säen

Der Prozess des Manifestierens ist wie das Ernten und Säen.

 

Es ist wie wenn du einen Apfelbaum pflanzt.

 

Zunächst sorgst du für einen nährstoffreichen Boden.

 

Dann suchst du dir eine Apfelsorte aus, die du gerne haben möchtest.

 

Danach gibst du ihm reichlich Wasser und Sonnenlicht.

 

Und wenn die Zeit reif ist, sprießt der Samen und wird letztendlich zu einem mächtigen Apfelbaum.

 

Dasselbe passiert mit deinem Leben.

 

Der Boden ist dein Geist. Das Samenkorn ist deine Absicht. Das Wasser repräsentiert deine Handlungen und die Sonne verkörpert deine Gefühle.

 

Wenn du ein Ziel in Form einer Absicht, in deinen Geist einpflanzt und du dieses Samenkorn mit allem versorgst, was es benötigt, dann wird es wachsen. Und zu einem bestimmten Zeitpunkt wirst du auch Früchte ernten können.

 

Dein Ziel wird sich sozusagen manifestieren.

 

Wenn du kontinuierlich in die Richtung arbeitest und dich so fühlst, als wäre dein Wunsch bereits in Erfüllung gegangen, muss er sich manifestieren.

 

Er hat gar keine andere Wahl, denn es ist eine Art universelles Gesetz.

 

Warum bekommen aber die meisten Menschen nicht das, was sie wollen?

 

Die Antwort: Weil sie sich auf alles fokussieren, was sie nicht möchten. 

 

Die Energie fließt dorthin, worauf sich die Aufmerksamkeit richtet.

Was auch immer du fokussierst, vergrößert sich.

 

Alles ist Energie und alle Energie zieht gleichartige Energie an.

 

Man kann keine negative Energie ausstreuen und positive Resultate erwarten.

 

Man kann keine Apfelsamen einpflanzen und Orangen oder Wassermelonen erwarten.

 

Man kann nicht im Gefühl des Misserfolgs verweilen und erfolgreiche Resultate produzieren.

 

Wenn man die ganze Zeit an die Dinge denkt, die man nicht haben möchte, oder die Dinge, die man fürchtet, säht man diese Samen.

 

Basierend auf dem Gesetz der Resonanz – oder nennen wir es „Ernten und Säen“ - muss es keimen.

 

Wenn du einer Idee, lange und stark genug, deine Aufmerksamkeit schenkst, bewusst und unbewusst, hat diese keine andere Wahl, als sich zu manifestieren.

 

Die Quantenphysik und das Wissen aller großen Persönlichkeiten bestätigen dies.

 

Du wirst zu dem, was du mit deinem Bewusstsein und deiner Aufmerksamkeit nährst.

 

Diese Information transformiert Leben.

 

Man sollte also nur das einpflanzen, was man auch tatsächlich haben will.

 

Sprich: Man sollte nur das Fokussieren und mit Bewusstsein nähren, was man auch tatsächlich in das eigene Leben ziehen möchte.

 

Nochmal zur besseren Einprägung:

 

Was auch immer du in deinen Geist pflanzt und mit Bewusstsein nährst, wirst du in der äußeren Welt manifestieren.

 


Wenn dir der Artikel gefallen hat, kannst du dich gerne >>> in den Newsletter eintragen <<< oder meine Inhalte teilen. Vielen Dank!


Weitere wissenswerte Artikel:

newsletter-manifestation-boost
manifestations-anleitung-manifestation-boost