Zehn Schritte zum Zen

Was ist Zen?

Zehn Schritte zum Zen
Erfahre Zen - Einen Zustand der Versunkenheit, Einheit und Verbundenheit.

Zen ist ein Zustand der Versunkenheit, bei welchem man das eigene Bewusstsein im Innen hält und nicht im Außen.

 

Zen bringt einen in einen Zustand der Einheit und Verbundenheit.

 

Zen hilft uns in höchste Schwingungen einzutauchen.

 

Zen hilft uns ebenso ins Hier und Jetzt zu kommen.

 

Indem wir Zen erfahren, können wir niedere Bewusstseinszustände überwinden.

 

Von besonderer Bedeutung ist hier nicht die Theorie, sondern die Praxis und Umsetzung.

 

10 Schritte wie du zum Zen kommst

Zen hilft dabei, sich von den Ablenkungen des Alltags zu lösen und zurück zu sich selbst zu finden.

 

Ein Weg zum Zen sind diese 10 Verhaltensweisen, die du in dein tägliches Leben einbauen solltest: 

 

  1. Vergleiche dich nicht mit anderen.

  2. Konkurriere nicht mit anderen.

  3. Urteile nicht über andere.

  4. Ärgere dich nicht.

  5. Bedauere nicht.
     
  6. Sorge dich nicht.
     
  7. Weise anderen keine Schuld zu.
     
  8. Fühle dich nicht schuldig.

  9. Habe keine Angst.

  10. Lache mindestens einmal herzhaft am Tag. (Insbesondere über deine Unfähigkeit eines oder alle dieser Dinge umzusetzen)

Zen hilft  dabei negative Gefühle loszuwerden

Wenn man diese 10 Punkte im Alltag auf dem Schirm hat und sich selbst beobachtet, ob man auch tatsächlich danach handelt, wird dies eine sehr positive Wirkung auf das eigene Leben haben.

 

Viele der oben benannten Verhaltensweisen, welche man unterlassen sollte, sind unterbewusste Programme, welche in den meisten Menschen aktiv sind.

 

Sie sind einer der Hauptgründe für schlechte Gefühle und ein negatives Gemüt.

 

Gerade solche Verhaltensweisen wie das ständige Vergleichen oder Konkurrieren sind de facto Merkmale des Kampf- oder Fluchtmodus. Hier sind wir vollkommen abgekoppelt von unserer Schöpferkraft und der Körper pumpt Blut in die Gliedmaßen, um sich auf einen Kampf vorzubereiten.

 

Die Umsetzung ist beim Zen das Wichtigste

Eines der größten Hindernisse der meisten Menschen ist:

 

Sie belesen sich zwar über XYZ, aber handeln nicht danach.

 

Ihnen reicht es aus, innerlich bescheid zu wissen.

 

Ohne die Anwendung des Wissens, ist es allerdings größtenteils "leeres" Wissen.

 

 

Deswegen wird beim Zen sehr großen Wert auf die Umsetzung gelegt. Zen zu erreichen passiert nicht von heute auf morgen - es ist ein kontinuierlicher Prozess, welcher mit innerer Glückseligkeit belohnt wird.


Wenn dir der Artikel gefallen hat, kannst du dich gerne >>> in den Newsletter eintragen <<< oder meine Inhalte teilen. Vielen Dank!


Weitere wissenswerte Artikel:

Du hast gerade gelesen: Zehn Schritte zum Zen

newsletter-manifestation-boost
manifestations-anleitung-manifestation-boost