Aus was besteht Materie?

Materie besteht zu 99,9% aus Nichts

Aus was besteht Materie?
Materie besteht zu 99,9% aus Nichts. Was bedeutet das?

Aus dem Physikunterricht kennen wir das Atom. Dieses besteht wiederum aus dem Atomkern und aus der Elektronenhülle. Unterteilt man diese weiter, so kommt man auf die Ebene der aktuell als kleinste Teilchen bezeichneten Quanten und Photonen.

 

Die Quantenphysik besagt, dass alle Materie die es gibt zu 99,99999 Prozent aus NICHTS besteht. Der verbleibende Rest ist auch nur alle 10-9 (10 hoch minus 9 ) bis 10-23 Sekunden (10 hoch minus 23) vorhanden. Um es auf den Punkt zu bringen: Materie ist fast NICHTS und fast nie da.

 

Dies ist auch der Grund, warum sich Quantenphysiker nicht mit der Materie bzw. den festen Stoffen, sondern mit Energie, Information und Schwingung beschäftigen.

 

Wir bestehen aus verdichteter Energie, Frequenz und Schwingung.

 

 

Durch Bewusstsein aktivieren wir die Möglichkeiten

Jack Canfield Zitat: Du bestehst aus Zellen, welche aus Atomen bestehen, welche wiederum aus subatomaren Partikeln bestehen. Was sind subatomare Partikel? Energie!
Zitat: Du bestehst aus Zellen, welche aus Atomen bestehen, welche wiederum aus subatomaren Partikeln bestehen. Was sind subatomare Partikel? Energie! Jack Canfield

Da Materie quasi NICHTS ist, ist es von entscheidender Bedeutung zu verstehen, dass der masseleere Raum der Atome, voll mit Energie und Informationen (Möglichkeiten) ist.

 

Indem wir unser Bewusstsein darauf lenken, aktivieren wir die Möglichkeiten, welche sich im Quantenfeld befinden und ziehen sie in unsere Realität

 

Ein einfaches und simples Prinzip.

 

 

Der genialste Erfinder aller Zeiten, Nikola Tesla, sagt dazu:

 

"Wenn du die Geheimnisse des Universums finden willst, denke in Begriffen wie Energie, Frequenz und Vibration." Nikola Tesla

 


Wenn dir der Artikel gefallen hat, kannst du dich gerne >>> in den Newsletter eintragen <<< oder meine Inhalte teilen. Vielen Dank!