Der magische Stift und das Wunschtagebuch - Manifestations-Technik

Unsere Vorstellungskraft ist das mächtigste Werkzeug, was uns mit auf den Weg gegeben wurde, als wir diese Welt betraten. Neville Goddard bezeichnet sie auch als Gotteskraft. Durch unsere Phantasie manifestieren wir Wünsche in unsere Realität.

 

 

Eine Technik um den Fokus und die höhere Emotion zu halten

Der magische Stift und das Wunschtagebuch
Eine Technik um den Fokus und die höhere Emotion zu halten

Um erfolgreich manifestieren zu können, müssen wir unseren Fokus, also unsere Gedanken, auf eine Sache konzentrieren.

 

Der Durchschnittsmensch ist allerdings nicht gerade erfolgreich darin, seine Aufmerksamkeit zu halten. Innerhalb einer Minute verliert er seine Aufmerksamkeit 6-10 Mal.

 

Neben dem Fokus, müssen wir ebenso eine höhere Emotion in unsere Vorstellung miteinbauen. Dies ist der Träger, die Schutzhülle des Gedankens.

 

Um nun beides, also den Fokus und das Gefühl aufrechtzuerhalten und zu verstärken, gibt es eine Technik – den magischen Stift und das Wunschtagebuch.

 

 

Das Ritual mit dem magischen Stift und dem Wunschtagebuch

Man nimmt sich ein Tagebuch und schreibt seine Wünsche hinein. Dies kann man morgens oder abends machen. Man sollte es kontinuierlich machen, am besten jeden Tag, damit es sich besser einprägt. Abends, vor dem Schlafengehen, ist die beste Zeit.

 

Man schreibt die Wünsche allerdings nicht einfach so rein, sondern man verwendet einen „magischen Stift“. Dieses spezielle Hilfsmittel wird ausschließlich für das Wunschtagebuch verwendet. Wenn man diesen magischen Stift in der Hand hält, spürt man die Power, die er ausstrahlt. Der Stift besitzt magische Zaubertinte.

 

Man stellt sich vor, wie sich alle Sätze die mit ihm geschrieben werden, in Kürze in die Realität manifestieren. Währenddessen man mit diesem magischen Stift schreibt und vollständig fokussiert ist, spürt man die Magie und Vorfreude.

 

Dieses simple Ritual verstärkt den Fokus, den Glauben und das Gefühl – genau das was zum Manifestieren erforderlich ist. Und es macht außerdem eine Menge Spaß.

 

 

 Ähnliche Artikel:

Neville Goddard – Telefontechnik (Sofort-Umschreibung)

Mental vergegenwärtigen statt Visualisieren – Dr. Joe Dispenza Style


Wenn dir der Artikel gefallen hat, kannst du dich gerne >>> in den Newsletter eintragen <<< oder meine Inhalte teilen. Vielen Dank!